CLAUDIA WOLDAN geboren 1962 in Linz, besuchte das Musikgymnasiums Linz und studierte am Mozarteum Salzburg bei Bruno Steinschaden und Helmut Zehetmair. In dieser Zeit zahlreiche Konzerte als Mitglied des Jeunesse-Orchesters Linz unter Franz Welser- Möst. Nach dem Studium widmete sie sich intensiv der Barockvioline und ist seither gefragte Barockgeigerin in Ensembles unterschiedlicher Besetzungen. Zahlreiche Konzerte in renommierten Konzertreihen in Österreich und Deutschland – auch als Solistin bzw Konzertmeisterin im eigenen Barockensemble.

Weiters spielt Claudia Woldan in diversen Orchestern und sang 1997- 2011 regelmäßig im Arnold-Schoenberg-Chor Wien, wo sie die Konzerte mit Nikolaus Harnoncourt als sehr prägend erlebte.

Vielseitigkeit abseits jeglichen Schubladendenkens ist ihr sehr wichtig. So nahm sie auch Unterricht in Jazzvioline bei Andreas Schreiber, war 2002- 2015 Mitglied des Volksmusik-Ensembles Wiadawö und ist seit 2015 fixes Mitglied der Medley Folk Band. Mit der Schauspielerin Ingrid Schiller erarbeitete sie das Musikkabarett JA, ZUM KUCKUCK, aber auch das Programm BEWEGEND STILL- ein außergewöhnliches Programm als Plädoyer für die Langsamkeit.

Im Herbst 2017 gründete sie mit Christine Neudorfer und Peter Trefflinger ein Klaviertrio.

Claudia Woldan lebt in Hofkirchen i.M. und unterrichtet an der Landesmusikschulen Lembach. Abseits ihrer musikalischen Tätigkeiten ist sie engagierte Gründerin von LABYRINTHE HOFKIRCHEN

 

Nicht die vordergründige Virtuosität (die durchaus ihren Reiz hat)  ist mir ein Anliegen, sondern vielmehr: Die Menschen zu berühren, ihnen Atem zu geben in einer atemlos gewordenen Zeit...